Grußworte

Jörg Muth - Stadt Langenselbold

Grußwort des Bürgermeisters

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Radsports,

ich freue mich sehr, Sie zum Bundes-Radsport-Treffen vom 22. bis 28. Juli 2018 in unserer Stadt
begrüßen zu können, die im Vergleich zu den Veranstaltungsstädten 2016 in Bonn und 2017 in Hannover
recht klein ist. Gerade deshalb bin ich auch sehr stolz, dass unsere Stadt auf Grund der günstigen
zentralen Lage im Kinzigtal und in der Nähe des Vogelbergs sowie des Spessarts ausgewählt wurde.
Ein Fahrrad ist heute mehr als ein normales Fortbewegungs- und Verkehrsmittel. Es entwickelt sich immer
mehr zu einem ausgefeilten und kostenintensiven Sportgerät, das beim Nutzer den Ehrgeiz weckt, immer
professioneller ausgestattet noch weitere Strecken zurücklegen zu können.
Der Radsportbezirk Main-Spessart-Rhön e.V. als Organisator dieser Großveranstaltung bietet täglich drei
Strecken über ca. 40 km, 70 km und 100 km an, bei denen jeweils ca. 500 Radtourenfahrerinnen und
Radtourenfahrer an den Start gehen werden. Hinzu kommt am Eröffnungstag eine Marathonstrecke über
220 km durch den schönen Vogelsberg, die von weiteren ca. 500 Fahrern in Angriff genommen wird. Start
und Zielpunkt liegen im Langenselbolder Schlosspark. Natürlich sind diese v. g. Strecken schon äußerst
anspruchsvoll. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, denen diese Strecken doch zu lang sind, gibt es
zusätzlich die täglichen Radwanderungen von ca. 15 km – 50 km zu touristischen Zielen der näheren
Umgebung. Somit lässt sich das Sportliche hervorragend mit dem Wissenswerten verbinden.
Selbstverständlich gibt es auch für die Begleitpersonen der Radsportler, für Besucher und die
Langenselbolder über die ganze Woche ein attraktives buntes Rahmenprogramm, um sich die Zeit des
Wartens auf den Zieleinlauf zu verkürzen.
So eine Großveranstaltung muss natürlich exakt geplant und organisiert sein und deshalb danke ich dem
lokalen Ausrichter, dem Radsportbezirk Main-Spessart-Rhön e. V. und den teilnehmenden
Bezirksvereinen mit seinen vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Sponsoren für
Ihren unermüdlichen Einsatz.
Ich wünsche den Teilnehmenden verletzungsfreie Fahrten, trockenes Wetter und immer den Wind im
Rücken.

Ihr

Jörg Muth
Bürgermeister

Rudolf Scharping - Präsident Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Grußwort

Liebe Freunde des Radsports,

am 22. Juli 2018 startet mit dem Bundesradsporttreffen in Langenselbold wieder das größte Radsportfestival Deutschlands.

Das Fahrrad hat einen unnachahmlichen Siegeszug in die deutsche Gesellschaft bewältigt und ist auch in der sportlichen Nutzung aktueller denn je. 70 Millionen Fahr-räder gibt es in deutschen Haushalten, 42 Millionen Deutsche nutzen es regelmäßig.

Das Fahrrad ermöglicht mit seinem Variantenreichtum eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten. Radsport ist faszinierend, mitreißend, spannend und dabei noch gesund. Nicht umsonst ist er die populärste Freizeitbeschäftigung. Im Breitensport nutzt über eine Million Pedaleure jährlich das Angebot der Radsportvereine.

Das Bundesradsporttreffen ist die Quintessenz unserer breitensportlichen Aktivitä-ten. Die Verantwortlichen des Bezirkes Main-Spessart-Rhön richten sich mit ihrem Angebot nach den Wünschen der vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und span-nen bewusst den Bogen vom Touren- bis hin zum Familiensport.

Von den rennsportbegeisterten Eltern bis zu Kindern oder Großeltern, bieten die Ausrichter mit den angebotenen Sternfahrten der ganzen Familie die Möglichkeit, Radsport in einer der schönsten Gegenden Hessens und Deutschlands gemeinsam zu erleben und zu genießen.

Unser Sport basiert auf einer großen Leidenschaft für den Radsport und dem ehren-amtlichen Engagement Zehntausender in deutschen Vereinen. Der BDR steht seit 1884 mit heute rund 140.000 Mitgliedern als Dachverband für den Erfolg und die große nationale Bedeutung des Radsports. Unsere erfolgreichen Sportler prägen die wichtigsten Radrennen und bedeutendsten Sportereignisse weltweit. Sie sind junge und sympathische Botschafter. Sie begeistern jährlich über 25 Millionen Zuschauer an Rennstrecken, in Radsporthallen und Velodromen!

Ich wünsche Ihnen Allen eine gute Zeit im Sattel, denn dort verbringen wir unsere Freizeit am liebsten.

Mit freundlichen Grüßen,

Rudolf Scharping
Präsident Bund Deutscher Radfahrer e.V.